Ausflug ins Helmsmuseum Drucken

Ein herzliches Dankeschön an den Schulverein

helmsmuseumAm 29. November 2017 startete die Klasse 5a bereits um 7:46 Uhr mit der U-Bahn Richtung Harburg. Wie immer in Jahrgang 5 wollte die Klasse während der Unterrichtseinheit Steinzeit im Lernbereich Gesellschaft das Archäologische Museum aufsuchen. Pünktlich um 8:45 Uhr waren wir dort. Als erstes hat uns unser Guide Holger die Regeln des Museums und den Ablauf unseres Besuches erklärt. Dann berichtete Holger von seiner ersten großen Ausgrabung in Ägypten. Er hat erzählt, dass die Baggerschaufel der größte Feind von alten Gegenständen im Boden ist. Oft zersplittert die Baggerschaufel die alten Sachen. Dann zeigte er uns die ältesten Pfeilspitzen der Welt. Sie sind 1200 Jahre alt! Auch in Niendorf, zum Beispiel im Langobardenweg, haben die Archäologen etwas gefunden, zum Beispiel eine Schwertspitze aus der Bronzezeit. Danach fertigten wir selber Steinwerkzeuge an. Das war ganz schön anstrengend. Holger zeigte uns, wie es geht. Er stellte aus einem Stein viele Werkzeuge her. Wir fanden die Werkzeugherstellung ganz schön schwer, aber Holger hat uns geholfen und es hat sich gelohnt. Jeder hat sein Steinwerkzeug mitgenommen. Zum Schluss hat Holger ein Feuer gemacht – wie die Menschen in der Altsteinzeit. Er hat aus altem Material eine Kerze entzündet und wir durften das Gemisch aus Knochenfett und Rohrkolben rumgeben. Einige Kinder fanden, dass es sich wie ein Popel anfühlte. Mit der Kerze gingen wir auch in eine „Höhle“ mit alten Höhlenmalereien. Der Ausflug war sehr schön und hat Spaß gemacht. Vielen Dank an den Schulverein für die finanzielle Unterstützung. Klasse 5a

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg