TransFer-Klasse Drucken
Sonntag, den 12. September 2010 um 07:52 Uhr

Anschlussjahrgang 10: „TransFer-Klasse“

Für SchülerInnen, die z.B. im Jahrgang 9 bereits den Hauptschulabschluss erworben haben und nach Jahrgang 10 in die Ausbildung gehen wollen, werden „TransFer-Klassen“ eingerichtet, die zwei Tage die Woche in Betrieben im Rahmen von Langzeitpraktika lernen und an den verbleibenden drei Tagen in der Schule ein auf die Anbahnung von Ausbildung gerichtetes Curriculum durchlaufen. Das Ziel dieser Klasse ist es, tatsächlich Ausbildung anzubahnen. Die Struktur dieser Klasse wird es aber auch in erlauben, ggf. den Hauptschulabschluss nachzuholen oder die Realschulprüfung zu absolvieren. Zur Bildung der TransFer-Klassen werden die SchülerInnen des Jahrganges neu verteilt. Dabei steht für uns eine Passung der SchülerInnen auf realistische nachschulische Anschlüsse im Vordergrund der Verteilung der SchülerInnen des Jahrganges 10.

Arbeit in den „TransFer-Klassen“

Zu den Prinzipien von TransFer gehört es, Schule und Betrieb eng zu verbinden und auch Betriebe als Lernorte zu nutzen. Dazu werden in den TransFer-Klassen betriebliche Erfahrungen - z.B. in Form „besonderer Lernaufgaben“ bearbeitet. Zudem können sich die Jugendlichen durch diese Form der Arbeit betriebsrelevante Schlüsselqualifikationen erarbeiten. Im Rahmen ihres betrieblichen Lernens werden die SchülerInnen durch die KlassenlehrerInnen der TransFer-Klassen und andere „Lern-Coaches“ (z.B. vom Freiwilligenforum Niendorf-Nord) unterstützt. Auch ist der Kontakt dieser Klassen mit der Arbeitsagentur oder der Arbeitsstiftung besonders intensiv - die Perspektive heißt schließlich Betrieb! In den TransFer-Klassen treffen sehr unterschiedliche SchülerInnen mit den Anforderungen unterschiedlicher Betriebe zusammen. Entsprechend ist das Lernen im Rahmen der TransFer-Klassen individualisiert und selbstbestimmt. Die SchülerInnen haben die Möglichkeit, an den für sie wichtigen Lernaufgaben zu arbeiten. In ihrem Lernprozess werden sie jeweils intensiv begleitet. Ein Lernpass dokumentiert die Arbeitsergebnisse und Lernfortschritte der SchülerInnen.

Auf schulischen Anschluss orientierte Klassen 10

Für die SchülerInnen, die einen möglichst qualifizierten Realschulabschluss oder die Übergangsberechtigung in die gymnasiale Oberstufe anstreben, sind die weiteren Klassen unseres Jahrganges 10 die Zielgruppe. Bei diesen 10. Klassen wird deutlich, dass wir äußerst leistungsfähige Klassen haben. Die Leistungsorientierung in Richtung Oberstufe werden wir zunehmend über Fördermodule in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften, aber auch durch Angebote in den Bereichen „Arbeiten in der Oberstufe“ oder „Arbeit mit neuen Medien“ fördern und fordern. Als Stadtteilschule mit gymnasialer Oberstufe macht unsere Studienvorstufe (Jahrgang 11) zusammen mit dem Jahrgang 10 unsere SchülerInnen „fit“  zum Besuch unserer Studienstufenprofile (Jahrgänge 12 und 13).


Sven Nack | Abteilungsleiter Anschluss- und Studienstufe (Jahrgänge 10-13)
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg