Berufsorientierung Drucken

berufswahlsiegelBerufs- und Studienorientierung (BoSo)

1.    Sekundarstufe I

2.    Sekundarstufe II

3.    Praktika

4.    Bildungswege

5.    Ansprechpartner und Kooperationspartner

6.    Hinweis auf Dateivorlagen auf der schulinternen Plattform iServ



Berufs- und Studienorientierung (BoSo)

Die Stadtteilschule Niendorf bietet umfangreiche Hilfen und Unterstützung für die Berufs- und Studienorientierung. Dafür hat die STS Niendorf mehrfach das Siegel Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung erhalten.

Informationsflyer Berufs– und Studienorientierung pdf



Tabellarische Übersicht: Berufs- und Studienorientierung in den Jahrgängen

boso jahresplanung 16 17

 


1. Sekundarstufe I

STSN rollup bosoJahrgänge 5-9  

Ziel

Sich beruflich orientieren und eine Entscheidung für die Ausbildungsorientierte Klasse oder Oberstufenorientierte Klasse treffen

Inhalte

  • Schülercoaching, Praktikumsplatzvermittlung und Beratung durch Jahrgang 9 (Jahrgang 7)
  • Teilnahme am Girls’/ Boys’ Day (Jahrgänge 5-7)
  • Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) (Jahrgang 8)
  • Potentialanalyse: "Zukunft jetzt! - Entdecke deine Stärken" (Jahrgang 8)
  • I. Internes Bewerbungstraining durch Firmen (Jahrgang 8)
  • Betriebserkundungen (Jahrgänge 8 und 9)
  • Besuche von Ausbildungsmessen (Jahrgänge 8 und 9)
  • Teilnahme an Praxiskursen (Jahrgänge 8 und 9)
  • Betriebspraktikum (Jahrgang 9)
  • II. Externes Bewerbungstraining (Jahrgang 9)
  • Vorträge durch Partner (Jahrgang 9)
  • gelenkte Portfolioarbeit mit dem Berufswahlpass in den Jahrgängen 8 und 9

 

 

 

Jahrgang 10

Für diesen Jahrgang bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern zwei unterschiedliche Modelle an: Ausbildungsorientierte Klassen für diejenigen, die nach der 10. Klasse eine Berufsausbildung beginnen und Oberstufenorientierte Klassen für diejenigen, die das Abitur als Ziel haben.



Ausbildungsorientierte Klassen (A-Klassen)

Ziel

Fokus auf Schulabschluss und berufliche Anschlussperspektive

Inhalte

  • Erster und mittlerer Schulabschluss mit intensiver Vorbereitung
  • Zwei Tage Betrieb und drei Tage Schule
  • Betrieb als außerschulischer Lernort 
  • Unterstützung bei der Berufswahl und der Ausbildungsplatzsuche
  • Zwei Langzeitpraktika
  • Erfolgreiches Lernen durch kleine Lerngruppen
  • Intensives Coaching durch zwei Tutoren
  • Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern
  • Individualisiertes Lernen
  • Förderung der Selbstständigkeit
  • A-Klassenmesse für Jahrgang 9 zur Weitergabe von Praktikumsplätzen



Oberstufenorientierte Klassen (O-Klassen)

Ziel

Mittlerer Schulabschluss und Übergang in die gymnasiale Oberstufe  (Sekundarstufe II)

Inhalte

  • Intensive Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften in Vorbereitung auf die Anforderungen der Oberstufe
  • Qualifizierung und Begleitung in Entscheidungsprozessen
  • Studienorientierungstag

 

2. Sekundarstufe II 

Jahrgänge 11 - 13 

Das erste Ziel in der Oberstufe ist das Abitur. Dabei bleibt die berufliche Orientierung weiter im Fokus. Doch anders als in der Sekundarstufe I erfordert die Berufs- und Studienorientierung in der Oberstufe mehr Eigeninitiative und Selbstständigkeit der Schüler. Dazu gehört auch, dass jede Schülerin und jeder Schüler die individuelle Entwicklung in einem Portfolio dokumentiert.

 


3. Praktika

In Jahrgang 9 absolvieren alle Schüler ein dreiwöchiges Betriebspraktikum. Die Schüler der ausbildungsorientierten Klassen im Jahrgang 10 absolvieren zwei Langzeitpraktika, in denen sie sich für eine berufliche Richtung entscheiden und durch gute Leistung in ihren Betrieben einen Ausbildungsplatz erhalten. In der Oberstufe steht für die Schüler in Jahrgang 12 ein weiteres Praktikum an im Hinblick auf Berufe, die einen höheren Bildungsabschluss erfordern.

Praktikumszeiten

Jahrgangsstufe 9:
2017: 25. September bis 13. Oktober 2017
2018: 10. September bis 28. September 2018
2019: 9. September bis 27. September 2019

Jahrgangsstufe 12:

2018: 14. Mai bis 29. Mai 2018
2019: 20. Mai bis 31. Mai 2019

 

4. Bildungswege

Berufliche Bildungswege – viele Veränderungen

 Wer sich über Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Abschluss der 9. oder 10. Klasse an unserer Schule informieren möchte, sollte das so früh wie möglich tun, denn hier spielen der erreichte Abschluss und der Notendurchschnitt eine große Rolle. Termine und Online-Informationen bietet auch das Schulinformationszentrum (SIZ).

Wichtig zu wissen:

Die Schülerinnen und Schüler haben nach dem Ende der 10. Klasse nur zwei Wahlmöglichkeiten:

• Wechsel in eine schulische oder duale Ausbildung 
• Übergang in die gymnasiale Oberstufe oder andere weiterführende Schulformen

Alle Schülerinnen und Schüler, die nach der 10. Klasse keinen dokumentierten Anschluss (Oberstufe oder Ausbildungsplatz) haben, müssen von der STS Niendorf automatisch für das Ausbildungsvorbereitungsjahr (AV-Dual) an der BS04 (ehemals G1) angemeldet werden, da die Schüler 11 Jahre schulpflichtig sind.  

Auf Wunsch der Sorgeberechtigten erhalten die Schulabgänger ein zusätzliches Zeugnis, in dem die G- und E- Noten der Stadtteilschule auf den erreichten Schulabschluss umgerechnet werden. Dazu dient folgende Tabelle:

Notenumrechnungstabelle small pdf

 Die Anmeldung für die weiterführenden Schulen findet in der Zeit vom 1. Februar bis zum 31. März jeden Jahres statt.

Bei den Übergängen gelten je nach Schulabschluss unterschiedliche Regeln – die nachfolgenden PDFs helfen weiter:

Bildungswege Screenshot-mitMSA Bildungswege Screenshot-mitESA Bildungswege Screenshot-mitMSA
Ohne ESA pdf Mit ESA pdf Mit MSA pdf
 

Handout zum Elternabend Jahrgang 9

Übergang in den Beruf nach der 10. Klasse und Bildungsangebote nach Abschluss einer Berufsausbildung (HIBB, Nov. 2016)

pdf

 

Einen vollständigen Einblick mit den wichtigsten Adressen bietet die offizielle Broschüre der Behörde für Bildung und Sport Hamburg:


berufliche-bildungswege-2017pdf

 


5. Ansprechpartner und Kooperationspartner

 

Ansprechpartner 

Heinke Harmel, Koordinatorin Berufsorientierung, Jahrgänge 7 - 10

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 040/4288856-0
Termine nach telefonischer Vereinbarung am Standort Paul-Sorge-Str. 133-135

Nils Resühr, Koordinator Berufsorientierung, Jahrgänge 10 - 13

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Mobil: 0176/42857225
Termine nach telefonischer Vereinbarung am Standort Sachsenweg 74 

 

Berufsberatung durch die Arbeitsagentur

Sekundarstufe I

Die Berufsberaterin Frau Julius bietet regelmäßig Gesprächstermine in Bezug auf die Ausbildungsplatzsuche in der Schule an. Die Termine werden über die jeweiligen Tutoren vereinbart.
Tel.: 040/4288856-0
Ausführliche Gesprächstermine finden in der Arbeitsagentur statt. Diese müssen direkt mit der Hotline der Arbeitsagentur vereinbart werden.
Tel.: 01801/555111 
Die Beraterin der Jugendberufsagentur Frau Lohmann informiert über weitere schulische Ausbildungsmöglichkeiten.

Sekundarstufe II

Frau Schröder, Team akademische Berufe der Arbeitsagentur 

Die Berufsberaterin Frau Schröder bietet einmal im Monat Beratungstermine in der Schule an. Die Termine werden über Herrn Resühr vereinbart. 
Tel.: 0176/42857225

 

Berufsinformationszentrum BIZ

Tel.: 040/2485 – 2099
www.arbeitsagentur.de…

 

Freiwilligenforum: 

Herr Heuck 0151/58823456 
Das Freiwilligenforum hilft schnell und flexibel bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen sowie bei der beruflichen Orientierung. Die Vertraulichkeit aller Gespräche ist gesichert.

 

Schulinformationszentrum SIZ

Informationen über schulische Bildungsgänge in Hamburg, Ausstellung von Bescheinigungen, die Bewertung oder Anerkennung von Bildungsabschlüssen aus dem In- und Ausland.

 

Ausbildungsberatung der Handelskammer

Lehrstellenbörse, Beratung zu Berufen in Handel und Industrie, auch zu neuen Berufen, Tel.: 040/36138 – 405

 

Ausbildungsberatung der Handwerkskammer

Lehrstellenbörse, Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche im Handwerk, in einigen Berufen auch Vermittlung. 
‎ 

 

Kooperationspartner

Wir danken folgenden Institutionen und Unternehmen für ihre auf Langfristigkeit angelegte Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung an der Stadtteilschule Niendorf (die Aufzählung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge):

 

  • Airbus
  • Anwaltskammer
  • Arbeitsagentur Hamburg
  • Asklepios Klinik Nord
  • EDEKA Zentrale Hamburg
  • Freiwilligenforum Niendorf
  • Haus der Jugend Niendorf
  • Jugendberufsagentur
  • Projekt INA der Handwerkskammer


...und allen Praktikums- und Ausbildungsbetrieben im Quartier!

 


6. Hinweis auf Dateivorlagen auf der schulinternen Plattform iServ 

Detailinformationen sowie Vorlagen zu Bewerbungsunterlagen und Richtlinien sind auf der schulinternen Plattform iServ unter Gruppendateien hinterlegt: für Schülerinnen und Schüler unter „Dokumente für Schüler“ und für Kolleginnen und Kollegen unter „Schulinformation“. 

 

 

 

 

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg