Aktuelle Termine Drucken
    bildungsspenderstsn
  • Einladung Informationselternabend Jahrgang 7 am 10. Mai 2016 von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Aula Paul-Sorge-Straße: "Profile in Jahrgang 8" pdf
  • Projekttag am 12. Mai 2016 für die Jahrgänge 5 bis 8
  • STSN-Chor: Proben jeden Freitag von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr für die Jahrgänge 6 bis 13, in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße pdf

 speiseplaene schuelerprojekte

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Neuer Flügel für die Aula am Standort Sachsenweg Drucken

Musikalische Feierstunde anlässlich der Flügeleinweihung in der Aula am Standort Sachsenweg

Endlich bekommt die Aula am Standort Sachsenweg einen eigenen neuen Flügel. Dieser wird künftig bei den verschiedenen Feierlichkeiten wie z.B. den Abschlussfeiern der unterschiedlichen Jahrgänge oder auch bei Konzerten zu hören sein und diese klanglich bereichern! Um den Flügel würdevoll einzuweihen, lädt der Fachbereich Musik am Dienstag, den 7. Juni um 12 Uhr in die Aula am Sachsenweg 74 zu einer musikalischen Feierstunde ein. Musizieren werden Schüler_innen verschiedener Jahrgänge. Der Musikkurs des 11. Jahrgangs wird moderieren und durch das Programm führen. Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Für den Fachbereich Musik: Dortje Nitz

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Jahrgang 7 – Profilwahlen Drucken

Profilklassen im neuen Schuljahr

2016 Profile8neu 01In wenigen Monaten ist es so weit. Alle Schüler_innen des 7. Jahrgangs werden im nächsten Schuljahr in eine neue Klasse kommen. Ein Schwerpunkt unserer Jahrgänge 8 und 9 ist die Profilarbeit. Die Klassen werden nach Profilwünschen der Schüler_innen neu zusammengestellt. Dies wirft natürlich Fragen auf: was sind Profile, wie sieht der Unterricht in Profilstunden aus, welche Profile stehen zur Wahl, wie läuft die Wahl ab, welche Lehrer_innen bieten Profile an, bis wann muss ich wählen usw.

Wir stellen folgend die Profile vor und infomieren über den Ablauf sowie die Zeiten der Profilbewerbung. Die Profilbeschreibungen machen neugierig und verdeutlichen, welche Schwerpunkte in dem jeweiligen Profil gesetzt werden und an welchen Projekten die einzelnen Profilklassen arbeiten werden.

Zeitlicher Ablauf:

- Einsicht in die Profilangebote
- Einladung zum Informationselternabend Jahrgang 7 am 10. Mai 2016 von 19 bis 20 Uhr in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße: "Profile in Jahrgang 8" pdf
- Die künftigen Profillehrer_innen stellen ihr Profil in den Klassen am 10. Mai 2016 in der 5. und 6. Stunde vor
- Ausfüllen des Bewerbungsbogens für die Profile sowie Wahl der Lernbereiche Künste bis zum 13. Mai 2016

 

Zu den Profilbeschreibungen…

 


 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Mittagessen an der Paul-Sorge-Straße Drucken

Neuer Caterer ab 2. Mai

logomammascanteenMit einem weinenden Auge verabschieden wir uns von unserem Caterer Dussmann und unserem Küchenpersonal. Vielen Dank für die zuverlässigen und leckeren Mahlzeiten in der Vergangenheit.

Mit einem lachenden Auge schauen wir nach vorne und freuen uns, dass wir unseren neuen Caterer mammas canteen für das Mittagsangebot an unserer Schule gewinnen konnten.
Wir freuen uns auf leckere Speisen.

Zum Angebot…

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Von Schülern für Schüler Drucken

Lesettipp – Smasher

Smasher ist die Schülerzeitung unserer Schule. Als Printausgabe erscheint sie regelmäßig. Online gibt es auch immer wieder interessantes zu entdecken…

2016-04-Smasher.52

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
„Eine sehr spannende Sache“ – Schüler-Scouts Hamburger Theater Drucken

Interview mit Joana L. von Tom E. - Transkript -

Tom E., der Schülerbotschafter des Thalia Theaters, hat die Jung-Schauspielerin Joana L. in der Stadtteilschule Niendorf am 30. März 2016 zu ihrer Mitwirkung in der Eisenhans-Gruppe des Thalia Theaters befragt. Die Eisenhans-Gruppen sind freie, inklusive Theatergruppen des Hauses, die zuletzt beim „Zwischenspiel“ am 21. Februar 2016 mit ihrem Stück aufgetreten sind. Das nächste Mal zu sehen beim Tandem- und TUSCH-Tag am 25. Mai 2016.

TOM (T)
JOANA (J)

T: Meine erste Frage ist: Wie bist du auf die Idee gekommen an Theaterstücken generell teilzunehmen?
J: Also, ich hab schon vorher beim Thalia mitgespielt, in einer anderen Gruppe. Die ging aber nur ein Jahr. Dann habe ich einen Brief vom Thalia mit so verschiedenen Gruppen bekommen (…) mit Beispielen, (…) [welche] Gruppen noch freie Plätze [haben] und da ich in einer Integrationsklasse bin, dachte ich, dass das doch eine sehr spannende Sache ist.
T: Und es macht dir auch Spaß?
J: Ja, klar. Es macht tierisch Spaß.
T: Okay. Und ich habe gehört, dass ihr jetzt das erste Mal was mit den drei Gruppen zusammen gemacht habt. Stimmt das?
J: Ja, stimmt.
T: Wie war das mit denen (…) zusammen zu [arbeiten]? War das anstrengend für dich?
J: Ich bin tatsächlich durch Zufall in der Erwachsenengruppe, also, wo eigentlich nur Erwachsene sind, gelandet und die finden das total nervig. Aber, (…) da ich das durch die Schule gewohnt bin, dass ich mit Jugendlichen zusammen arbeite, ist das für mich kein Problem und macht Spaß.
T: Und wie lange bist du jetzt schon dabei? Wie lange machst du das?

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Besuch im Gläsernen Labor Drucken

Oberstufenprofil 12 GUB ermittelt den eigenen genetischen Fingerabdruck

Am 3. März 2016 führte das Oberstufenprofil 12 Gesundheit und Bewegung einen Projekttag im Gläsernen Labor in Berlin durch. Im Rahmen einer kleinen Klassenfahrt fuhren die Schülerinnen und Schüler in den Berliner Norden zum Campus Berlin Buch, einem modernen Wissenschafts-, Gesundheits- und Biotechnologiepark. Dort wurden sie von Wissenschaftlern des Gläsernen Labors empfangen und im Laborgeschehen begleitet.

Nach einer Wiederholung der Theorie ging es darum, den genetischen Fingerabdruck anhand der eigenen DNA zu ermitteln, so wie es z.B. auch Forensiker tun, wenn sie Spuren einer Straftat untersuchen. Dazu isolierten die Jugendlichen zunächst die DNA ihrer eigenen Mundschleimhautzellen und bereiteten sie aufwendig auf. Danach vervielfältigten sie die DNA ihrer Probe und führten anschließend eine Elektrophorese durch, um den genetischen Fingerabdruck sichtbar zu machen. Viele waren erstaunt, wie mühsam solche Analysen sind, waren aber auch stolz auf ihr Ergebnis.

010203

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Klimahaus Bremerhaven Drucken

Schüler berichten: Jahrgang 7 auf einer Reise um den Globus

Das Klimahaus Bremerhaven ist groß und sieht von draußen so ähnlich aus wie eine graue Gurke. Wenn man hineinkommt, muss man erst durch eine Kartenkontrolle gehen, danach guckt man einen etwa zehn Minuten langen Einführungsfilm. Dieser erklärt, wo sich die verschiedenen Räume befinden und wo man sich alles ansehen kann. Es ist erlaubt, im Klimahaus Fotos zu machen, aber immer ohne Blitz, weil es dort sehr viele Tiere gibt, die man mit dem Licht quälen würde. Nachdem man dies getan hat, werden einem die Leute vorgestellt, die dort in den Klimazonen gereist sind. Dies wird auch in einem drei Minuten langen Video gezeigt, bevor man sich auf die Reise durch die verschiedenen Klimazonen und Länder begibt. Zuerst geht es nach Isental/Schweiz. Dort gibt es grüne Wiesen und man kann einen Berg hinauf zu einem Gipfelkreuz klettern. Die Reise geht weiter nach Seneghe/Sardinien.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Girls’ und Boys’ Day – Zukunftstag 2016 Drucken

28. April 2016 für die Jahrgänge 5 bis 7

Wie in jedem Jahr findet am 28. April 2016 der diesjährige Girls´und Boys´ Day statt. Für die Jahrgänge 5 bis 7 ist dieser an der Stadtteilschule Niendorf verpflichtend. Was will ich eigentlich in 5 oder 10 Jahren machen? Arbeite ich dann in der Forschung oder vielleicht doch lieber mit Kindern oder ganz etwas anderes - bin ich dann eventuell Tischlerin? Solche Fragen stellen sich Jugendliche und finden meist noch keine Antworten darauf. Der Girls´ und Boys´ Day ermöglicht den Schülern und Schülerinnen Einblicke in Berufsfelder, die sie normalerweise nur selten in Betracht ziehen. Viele haben dann wohl schon eine Ahnung davon, welche persönlichen Stärken sie haben, aber konkret ist der Berufswunsch noch nicht. Weil die Berufswahl häufig sehr traditionell ausgerichtet ist, werden die Schülerinnen und Schüler ermutigt, sich auch in Männer- bzw. Frauenberufen umzusehen. Mehr zum Girls’ und Boys’ Day unter www.girls-day.de und www.boys-day.de.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Panega Mathematikwettbewerb 2016 Drucken

Schüler des 8. Jahrgangs qualifizieren sich für die nächste Runde am 30. April 2016

Am 24. Februar 2016 ist es soweit, 94 Schüler stehen vor unserem Schulrestaurant, um die Köpfe beim Mathematikwettbewerb Pangea rauchen zu lassen. Die Freude am Knobeln und Grübeln verbindet die meisten von ihnen und die Teilnehmer haben die Chance zu zeigen, was noch in ihnen steckt. Die talentierten und interessierten Schüler wurden von ihren Mathelehrern ausgewählt und messen sich mit anderen Schülern zunächst hamburgweit. Die begabtesten Hamburger Schüler müssen erst in die Zwischenrunde kommen und können danach auch noch deutschlandweit brillieren. Eine tolle Nachricht ist zu verkünden, denn zwei unserer Schüler haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert und treten gegen die besten aus Hamburg an. Ganz großen Applaus an Leander T. und Paul H. aus Jahrgang 8, die ein tolles Ergebnis erzielt haben. Wir drücken euch am 30. April 2016 ganz doll die Daumen. Hoffentlich sind nächstes Jahr wieder viele unserer Schüler dabei und verteidigen die Ehre der Stadtteilschule Niendorf!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Heimreise nach Offensive Drucken

Landeswettbewerb Jugend debattiert im Hamburger Rathaus

01jugdDer 22. März 2016, der Tag des Landeswettbewerbs von Jugend debattiert, war für unsere Delegation - bestehend aus Juroren, Daumendrückern und mir als Debattant - nach dem Regionalwettbewerb fünf Wochen zuvor wieder ein spektakulärer und spannender Tag. Statt fand er in den imposanten Sälen des Hamburger Rathauses – welcher Ort wäre geeigneter zur Austragung dieses Wettbewerbs!?

Die Streitfrage der ersten Debatte lautete: „Soll Radfahrern ein Vorrang in der Verkehrsplanung in Hamburg gewährt werden?“. In dieser ersten Vorrunde, in der ich die Contra-Position zugewiesen bekommen hatte, wurde schnell klar: die Konkurrenz hatte nicht geschlafen und das Niveau hatte gegenüber dem auf der Ebene des Regionalwettbewerbs noch einmal stark angezogen.

In der zweiten Debatte zum Thema „Soll das Bargeld abgeschafft werden?“, welches meinem persönlichen Interesse besonders entsprach, war ich dann „warm gelaufen“. Mein Mitstreiter auf der Pro-Seite und ich hatten uns umfassend inhaltlich eingearbeitet und uns vor der Debatte eine gemeinsame Argumentations¬strategie überlegt, sodass uns die Contra-Seite sowohl von der Sachkenntnis her als auch von der Überzeugungsfähigkeit nur wenig entgegensetzen konnte.

Leider hat es für mich dennoch nicht ganz gereicht, um ins Finale zu kommen. Schade! Doch entmutigt bin ich deshalb überhaupt nicht! Im nächsten Jahr möchte ich trotz dann anstehender Abiturprüfungen wieder an diesem großartigen Wettbewerb teilnehmen.

Und den beiden Gewinnern des Landesfinales, die unser Bundesland nun beim Bundeswettbewerb vertreten werden, wünschen wir anerkennend viel Erfolg in Berlin!

Für die Delegation Finn W.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Klasse 11.3 lädt die Jahrgänge 5 bis 9 ein Drucken

Einladung zum Spielenachmittag

Am 22. April 2016 lädt die Klasse 11.3 die Jahrgänge 5 bis 9 von 14 bis 17 Uhr zu einem Spielenachmittag ein.

Einladung Jahgänge 5 bis 7 pdf
Einladung Jahrgänge 8 bis 9 pdf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
12. Jahrgang nimmt am Regionalwettbewerb Jugend debattiert teil Drucken

Nächste Stufe Landesfinale

Am 17. Februar 2016 haben wir mit sechs Schülerinnen und Schülern aus dem 12. Jahrgang unserer Schule am Jugend-debattiert-Wettbewerb auf Regionalebene teilgenommen. Als Juroren waren Alica H., Aileen J., Tim D. und Lehrerin C. Brüning als Schulkoordinatorin des Wettbewerbs sowie als Debattanten A. Steinwärder, Marvin E. und ich, Finn W., im Einsatz. Um 6:50 Uhr hat sich unsere kleine Gruppe in Niendorf Nord getroffen, um von dort aus zur Stadtteilschule Lohbrügge zu fahren, wo der Wettbewerb ausgetragen wurde. Nach der Begrüßung um 8:30 Uhr konnte es dann auch gleich mit den Vorrunden losgehen, in denen die vier Debattanten für die Finaldebatte ermittelt wurden. In der ersten Debatte zu der Fragestellung „Sollen regionale Dialekte in Schulen unterrichtet werden?“ trat ich alleine an, während Alica und Marvin hier durch Zufall gemeinsam debattieren durften. In der zweiten Debatte trat Alica alleine zu der Fragestellung „Sollen Landtags- und Kommunalwahlen in Einkaufszentren ermöglicht werden?“ an und Marvin und ich durften gemeinsam auf der Contra-Seite debattieren.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
10 Klässlerin gewinnt erstes Sudoku-Turnier Drucken

SODUKO - rätseln und gewinnen

2016-gewinnersudokAm 18. Februar 2016 fand von 12 bis 13.30 Uhr das erste Sudoku-Turnier an der Stadtteilschule Niendorf statt, welches vom Logic Masters Deutschland e.V. ausgetragen wurde. Um am Turnier teilnehmen zu können, mussten zwei von drei Tagesrätsel richtig gelöst werden. Dies schafften insgesamt 6 Schülerinnen aus der 6. und 10. Klasse. Beim Sudoku ist es die Aufgabe, das Rätsel komplett mit Ziffern zu füllen, in diesem Fall mit den Ziffern von 1 bis 9, und dabei darauf zu achten, dass sich in jedem Gebiet, in jeder Zeile und in jeder Spalte keine Ziffer wiederholt. Beim Turnier wurden in zwei Runden unterschiedliche Varianten gelöst. Die Punktzahl entschied über die Plätze. Gewonnen hat eine 10. Klässlerin, die nun eine Einladung zur ersten Deutschen Jugend Sudoku Meisterschaft (DJSM) erhalten hat. Diese wird am 7. Mai 2016 in Haltern am See parallel zur 12. Deutschen Sudokumeisterschaft stattfinden. Und der Sieger der DJSM soll Deutschland bei der World Junior Sudoku Championship in China vertreten.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Bloggen an der Stadtteilschule Niendorf Drucken

Schulblogger nehmen am Workshop der Jugendpresse Deutschland teil 

2016-workshopjpAm 25. Februar 2016 nahmen 15 Schülerinnen und Schüler aus der 6., 8. und 9. Klasse am Workshop „Medien machen“ der Jugendpresse Deutschland teil, die dazu für einen ganzen Tag in die Schule eingeladen wurden, um am Schulblog Smasher zu arbeiten.

Die Schüler wurden um 10 Uhr von zwei Teamern der Jugendpresse empfangen. Zuerst wurde am Smasher eine Blattkritik geübt. Danach haben die Blogger erfahren, was sie bei Bild- und Textrechten beachten müssen, die sie für ihre Blogbeiträge verwenden. Im zweiten Teil des Workshops wurden – wie in einer Redaktionssitzung – Themen gewählt, über die, die Schüler ihren nächsten Blogbeitrag schreiben. Sie haben angefangen, unter der Leitung der Teamer zu recherchieren und zu planen. Die Produkte könnt ihr demnächst auf dem Blog sehen!
Außerdem wurde das Layout des Blogs optimiert. Die meisten Schüler hatten viel Spaß bei dem Workshop und sie haben gelernt, wie sie professionell einen Blogbeitrag schreiben! Wer Lust hat, Beiträge für den Blog zu schreiben, der meldet sich bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung zum Stadtteil- und Schul- Flohmarkt Drucken

Sonntag, 3. April 2016 von 11 bis 14 Uhr

Am 3. April 2016 findet in der Zeit von 11 bis 14 Uhr an unserer Schule am Standort Paul-Sorge-Straße 133-135 trotz der Bauarbeiten unser beliebter Indoor-Flohmarkt statt. Zum Ein- und Verkaufen sind alle Familien, Nachbarn und Freunde recht herzlich eingeladen. Für Kaffee und Kuchen wird gesorgt. Organisiert wird der Flohmarkt vom Schulverein der Schule. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Anmeldungen bitte nur per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Informationsveranstaltung - der Übergang in Jahrgang 10 Drucken

Abschlüsse und Anschlüsse nach Klasse 9

Eltern und Schüler des 9. Jahrgangs sind eingeladen, sich für das kommende Schuljahr zu informieren. Im Jahrgang 10 können sich die Schülerinnen und Schüler bei uns für die Ausbildungsorientierten A-Klassen und die Oberstufenorientierten O-Klassen entscheiden. Nutzen Sie die Möglichkeiten, um die richtige Entscheidung für Ihr Kind zu treffen: Terminänderung: Mittwoch, den 30. März 2016, um 18.30 Uhr, in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße: Informationsabend – Fragen, die die verschiedenen Abschlüsse und Anschlüsse nach der neunten Klasse betreffen werden beantwortet. Wir klären auf, welche unterschiedlichen und individuellen Möglichkeiten es gibt. Schüler und Lehrer aus der Oberstufe und dem jetzigen Jahrgang 10 berichten von ihren Erfahrungen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe Drucken

24. Februar 2016 von 19 Uhr – 20:30 Uhr

Der Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 11 findet statt am Mittwoch, den 24. Februar 2016, von 19 Uhr bis 20:30 Uhr, in der Aula am Standort Sachsenweg 74. Wir informieren Sie über die Vorstufe der gymnasialen Oberstufe (Jahrgang 11) sowie die Profile in der Studienstufe (Jahrgänge 12 und 13) an unserer Schule. Eingeladen sind an diesem Abend auch Eltern sowie Schülerinnen und Schüler anderer Schulen, die ihr Abitur im Rahmen einer dreijährigen Oberstufe erwerben wollen.

Wahl- und Anmeldebogen für die Vorstufe pdf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Lessingtage 2016 Drucken

Teilt! – ArtSharing: Eine Kunstaktion von und mit Hamburger Schülergruppen

Diesem Aufruf ist Lehrer S. Valdes mit seiner 7. Klasse und den Theaterkursen zweier 12. Klassen gefolgt. Ein aufregendes Spektakel, wo es um das Teilen und Tauschen von Kunstobjekten geht. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten eigene kleine Objekte, die dann in einer Kunstinstallation auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz neben dem Thalia Theater ausgestellt und mit anderen getauscht werden konnten.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Sudoku-Turnier im Februar 2016 Drucken

Spaß an Zahlenrätseln?

Qualifiziere dich über ein schulinternes Turnier für die Deutsche Jugend-Sudoku-Meisterschaft! Bei den Turnieren löst du verschiedene Varianten eines Sudokus auf Zeit. Der Wettbewerb ist offen für alle Schüler und Schülerinnen, die Spaß am Knobeln haben! Auch wenn du keine Erfahrung mit Sudokus hast, kannst du trotzdem teilnehmen! Zum Ablauf: Die Tagesturniere an der Schule finden am 1. Februar, 8. Februar und 11. Februar 2016 statt. Wenn du zwei Rätsel richtig hast, nimmst du am Turnier am 18. Februar 2016 teil. Wer das Turnier gewinnt, erhält eine Einladung zur ersten Deutschen Jugend Sudoku Meisterschaft. Wenn du Lust hast mitzumachen, melde dich bei Frau Bartenstein, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , unter Angabe von Name und Klasse an. Genaueres hier pdf.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Versuch´s mal – Faszination Physik Drucken

Mitmachen und Ausprobieren – Physik zum Anfassen im Tibarg-Center

Mehrere Klassen der Stadtteilschule Niendorf nutzten in der letzten Januar-Woche die Möglichkeit, physikalische Experimente im Tibarg-Center zu untersuchen. Die Messe „Versuch's mal - Faszination Physik“ präsentierte 20 Mitmach-Experimente. Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Physik Interessantes unter die Lupe nehmen. Schon in der ersten Gruppe, die die Ausstellung, nach der Eröffnung, am Montag, den 25. Januar 2016 besuchte, war ein Champion beim „Turm von Hanoi“ dabei. Larissa aus der Klasse 9 HH, schaffte es, die Ringe in nur 31 von minimal 31 Zügen umzubauen. Auch die unterschiedlichen Kugelbahnen faszinierten die Schülerinnen und Schüler. Der beste Versuch kam bei den Führungen natürlich zum Schluss: Die begehbare Seifenblase!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Junior Science Café Drucken

Diskussion zum Thema: „Generation Krise: Sind wir Europas verlorene Jugend“

Am 11. Februar 2016 veranstaltet die Klasse 13 „Mensch Welt“ ein Junior Science Café zum Thema: "Generation Krise: Sind wir Europas verlorene Jugend?". Von 12 bis 13:30 Uhr möchten wir in der Aula am Sachsenweg mit den Klassen 12 „Mensch Welt“, 13 „Energie und Umwelt“ und einigen eingeladenen Experten zu den Themen Jugendarbeitslosigkeit, Bildung und Chancengleichheit diskutieren.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Informationsveranstaltung Übergang in Jahrgang 10 Drucken

Abschlüsse und Anschlüsse nach Klasse 9

Eltern und Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs sind eingeladen, eine Entscheidung für das kommende Schuljahr zu treffen. Im Jahrgang 10 können sich die Schülerinnen und Schüler bei uns für die Ausbildungsorientierten A-Klassen und die Oberstufenorientierten O-Klassen entscheiden. Nutzen Sie die die Informationsveranstaltung, um eine Entscheidung für Ihr Kind zu treffen:

Terminänderung: Mittwoch, den 30. März 2016, um 18.30 Uhr, Aula Paul-Sorge-Straße: Informationsabend – alle Fragen auf die verschiedenen Abschlüsse und Anschlüsse nach der neunten Klasse werden beantwortet. Wir klären auf, welche unterschiedlichen und individuellen Möglichkeiten es gibt. Schüler und Lehrer aus der Oberstufe und dem jetzigen Jahrgang 10 berichten von ihren Erfahrungen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Besuch des Klima-Iglus Drucken

Klasse 5d besuchte das Klima-Iglu in der Fritz-Schumacher-Schule

An einem Mittwoch im November 2015 besuchte die Klasse 5d das Klima-Iglu in der Fritz-Schumacher-Schule. Daniel aus der 5d berichtete: „Zuerst fuhren wir zum Tibarg und von dort aus mit dem Bus nach Langenhorn. Wir haben einen Film über Sterne geschaut und unser Sonnensystem näher beleuchtet. In dem Film hat ein kleiner Stern, das war unsere Sonne, viele andere Sterne, kältere, wärmere und größere besucht. Es war ein tolles Erlebnis. Danach fuhren wir wieder zurück zur Schule.“ Die Faszination Sternenhimmel, das komplexe Ökosystem Erde, der Kreislauf des Wassers und die Erkenntnis, dass es uns Nordeuropäer betrifft, wenn auf der Südhalbkugel der Regenwald gerodet wird: Das alles wird im Klima-Iglu vermittelt, welches das Planetarium Hamburg auch Schulen leihweise zur Verfügung stellt.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
„Die schweigende Klasse“ Drucken

Stimmen für unsere Flüchtlinge

Die 7c führte ein Projekt durch, das „Die schweigende Klasse“ hieß. Dies bedeutete, dass die gesamte Klasse in der Woche vom 14. Dezember bis zum 18. Dezember 2015 im Unterricht nicht geredet hat. Ziel dieses Projektes war es, dass die Klasse 7c eine Woche lang den Flüchtlingen sinnbildlich ihre Stimmen gegeben hat. Mit ihren Lehrern und Lehrerinnen wurde durch Mimik und Gestik kommuniziert. Hintergrund dieser Aktion war, dass es gerade in diesen Zeiten viele Menschen gibt, die ihre Heimat verlassen mussten und nicht immer die Gelegenheit haben, ihre Geschichte zu erzählen. Ihnen wird nicht zugehört. Ihnen wird ihre Stimme genommen. Dagegen sollte ein Zeichen gesetzt werden! Ein Zeichen aber auch gegen die vielen Demonstrationen, bei denen zu viele Stimmen laut werden und sich gegen diese Menschen richten! Was erhofften wir uns? Wir hofften, dass unsere Sinne dadurch geschärft werden, im wahrsten Sinne des Wortes. Wir hofften, dass man in dieser Zeit eben diese Menschen, die zum Teil nicht wissen, ob sie bei uns bleiben dürfen, nicht aus den Augen verliert!

Die schweigende Klasse pdf

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
5. spanischsprachige Schulkinowoche Drucken

LA PANTALLA DESNUDA

2016 spanschulkonowDer Spanisch-Kurs des 7. Jahrgangs war bei der "Cinespañol-Schulkinowoche". Wir haben im 3001 Kino den Film "La pantalla desnuda" von 2014 aus Nicaragua gesehen und sind am 8. Dezember 2015 zusammen in die Sternschanze gefahren. Der Film setzt sich mit den Themen "Neue Medien" und Internet-Mobbing auseinander. Wir sahen, wie ein junger Student namens Alex, der einen guten Freund Octavio hat, während seines Studiums eine Beziehung zu einem jungen Mädchen, Esperanza, führt. Beide leben in einem Dorf in Südamerika. Durch die Beziehung zwischen den beiden fühlt sich Octavio vernachlässigt, also stiehlt er das Handy seines Freundes und veröffentlicht ein sehr intimes Video des Paares aus Rache und Eifersucht. Es dauerte nicht lange, bis sich das Video in der ganzen Stadt verbreitet hat, was das vorläufige Aus der Beziehung zur Folge hat. Alle beginnen sich über das Mädchen lustig zu machen. Octavios Mutter findet heraus, dass ihr Sohn das Video online gestellt hat, behält es aber letztendlich für sich. Das Paar versucht Lösungen zu finden, sieht sich jedoch gezwungen wegzuziehen um dem Ganzen zu entkommen. Der Schluss war offen. Man weiß also gar nicht genau, wie der Film ausgeht. Das hat vielen aus unserer Klasse nicht gefallen. Auch wenn wir nicht viel von dem verstanden haben, was gesagt wurde, denn der Film war ja schließlich auf Spanisch und wir sind im ersten Lernjahr, war es eine interessante Erfahrung einen Film mit Untertiteln zu sehen. Die Untertitel waren natürlich auf Deutsch. Im Kino, das nur einen Saal hat, waren nur Schüler mit ihren jeweiligen Lehrern.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung: Tag der offenen Tür am Freitag, 8. Januar 2016 Drucken

Kindheit und Leistung ist bei uns kein Widerspruch

Herzlich laden wir alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein, der in diesem Jahr am Freitag, den 8. Januar 2016 von 17–20 Uhr stattfinden wird. Wir stellen Ihnen gerne unser pädagogisches Programm vor und informieren Sie über das umfassende Angebot unserer Schule – von Klasse 5 bis zum Abitur. Sie haben Gelegenheit, mit Ansprechpartnern aus der Schulleitung, dem neuen Jahrgangsteam, dem Kollegium sowie mit Schülern und Eltern ins Gespräch zu kommen. Lassen Sie sich unsere Schule zeigen und werden Sie und Ihre Kinder aktiv bei einem der zahlreichen Mitmachangebote, die unsere Schüler für Sie vorbereitet haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Klasse 8 Smartaid konzipiert Handyführerschein für den Jahrgang 5 Drucken

Eine Klasse für sich – mit- und voneinander lernen

Die Profilklasse 8 Smartaid entwickelt einen Handyführerschein für den 5. Jahrgang. Um das Thema den Fünftklässlern nahe zu bringen wird die Profilklasse Smartaid am 14. Januar 2016 erstmals eine Doppelstunde in dem gesamten Jahrgang 5 veranstalten. In verschiedenen Stationen geht es vorwiegend um die Themen Datenschutz, Nutzungsvertrag, Cybermobbing und Apps. Im Vorfeld entwickelten die Achtklässler in Expertengruppen verschiedene Lernelemente. Dazu gehören ein Rollen-, Computer- und Brettspiel sowie ein themenspezifischer Lehrfilm. Am Ende der Stunde wird der Lernertrag mit einem Quiz überprüft und die Fünftklässler erhalten einen Handyführerschein.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Fußballmannschaft erreicht 3. Runde bei „Jugend trainiert für Olympia“ Drucken

Schulverein sponsert Hosen und Stutzen für die Fußballmannschaft


Ausgestattet mit neuen Hosen und Stutzen vom Schulverein startete die Fußballmannschaft WK II der Stadtteilschule Niendorf motiviert ins Viertelfinalspiel gegen die Julius-Leber-Schule. Zuvor konnte sich das Team um Antonio Karaula in der Gruppenspielphase zweifach behaupten und sich so unter die besten 8 Mannschaften Hamburgs mischen. In der dritten Runde trat die Stadtteilschule Niendorf am 3. Dezember 2015 erneut gegen die Julius-Leber-Schule an. Im Hinspiel musste sich das Team bereits 1:3 geschlagen geben. Nachdem sich die Mannschaften erst einmal vorsichtig abtasteten, verpasste die hauseigene Schiedsrichterin das Pfeifen eines klaren Elfmeters nach Handspiel. Trotzdem brachte David Stube die Mannschaft mit einem sehr gut herausgespielten Tor in Führung. Die Julius-Leber-Schule spielte fortan mit deutlich mehr Druck, konnte am Ende der ersten Halbzeit nachziehen und es ging mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit traten erneut Schwierigkeiten beim Einhalten der Schiedsrichterentscheidungen in den eigenen Reihen auf. So wurde z.B. die Entscheidung auf Einwurf durch die gegnerische Mannschaft ignoriert und die Schiedsrichterin ließ das Verhalten ihres Teams einfach laufen statt sich durchzusetzen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Einladung zum Weihnachtskonzert Drucken

8. Dezember 2015 ab 19 Uhr

Am 8. Dezember 2015 ab 19 Uhr findet in der Aula der Stadtteilschule Niendorf, Paul-Sorge-Straße 133 -135, das diesjährige Weihnachtskonzert statt. Herzlich laden wir alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Verwandte und die interessierte Öffentlichkeit zu diesem traditionellen Weihnachtsabend ein. Freuen Sie sich auf ein buntes Musikprogramm. Rund 100 Schülerinnen und Schüler präsentieren ihr aktuelles Repertoire. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4 € und für Schüler und Schülerinnen 2 €. Der Einlass beginnt ab 18:30 Uhr. 20 Prozent der Einnahmen werden in diesem Jahr an die Flüchtlingshilfe gespendet.

Mitwirkende des Weihnachtskonzertes:

  • Orchester
  • Schulchor
  • Gesangs- und Instrumental-Solisten
  • Klassen der Unter- und Mittelstufe
  • STSN Bands

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Lesung von Carolin Philipps Drucken

Herzlichen Dank an den Schulverein

2015-lesungAm 25. November 2015 fand in unserer Aula eine Lesung für alle sechsten Klassen statt. Die Hamburger Autorin Carolin Philipps las aus ihrem Buch „Fledermäuse beißen nicht“ vor. Das Buch hat uns allen sehr gefallen. Es ging um einen Jungen namens Moriz, der sich sehr gut mit Fledermäusen auskennt. Sein Bruder Maik äußert sich rassistisch über illegale Einwohner. Er erpresst seinen kleinen Bruder Moriz. Wenn er verrät, dass Maik versucht Flüchtlinge loszuwerden, dann erzählt Maik, dass auf dem Erdbeerhof der Oma Hunderte von Fledermäusen leben. Die Mutter hasst diese Tiere und wenn sie erfährt, dass dort welche leben, wird die Familie nie dort hinziehen. Deshalb schweigt Moriz. Im Urlaub auf Teneriffa beobachtet er, wie einige Flüchtlinge in einem Boot auf die Insel kommen. Moriz lernt Ali kennen, einen Jungen in seinem Alter. Als Maik Moriz mit Ali sieht, ruft er die Polizei und Ali und die anderen Flüchtlinge verschwinden. Am Ende entschuldigt sich Maik bei Moriz für sein rassistisches Verhalten. Nach der Lesung durften wir Carolin Philipps Fragen stellen. Am Donnerstag, den 26. November 2015 fand ein Projekttag zu den Themen Vorurteile, Flüchtlinge, Rassismus und soziales Verhalten statt. Wir sprachen über das Buch von Carolin Philipps und über Flüchtlinge in Deutschland. Am Ende gab es Workshops zu verschiedenen Themen. Uns haben die Lesung und der darauf folgende Projekttag sehr gefallen. Wir haben viel gelernt und nachgedacht. Einen großen Dank an den Schulverein, der uns die Lesung freundlicherweise bezahlt hat. Außerdem danken wir Frau Spröth und Frau Rabbel, die alles organisiert haben.

Alicia und Mathilda aus der Klasse 6b

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Unser Flohmarkt geht in die siebte Runde Drucken

Stöbern und kaufen – Schulverein etabliert Flohmarkt an der Stadtteilschule Niendorf


Am Sonntag, den 8. November 2015 fand unser alljährlicher Flohmarkt bereits zum siebten Mal statt. Bei bestem Wetter und guter Stimmung boten über 40 Aussteller ihre Schnäppchen an. Der kreative Part wurde von unseren Profilklassen 9 Design und 8 Innendesign abgedeckt. Diese boten ihre mit viel Engagement und Liebe selbstgenähten Wimpel und gebastelten Lampenschirme an. Dank der leckeren Frikadellenbrötchen konnte das Mittagessen an diesem Sonntag ausfallen. Es hat – wie immer – viel Spaß gemacht und alle Beteiligten waren sich einig: Der Flohmarkt findet 2016 wieder statt - dann bereits im Frühjahr. Die ersten Anmeldungen liegen schon vor!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Apfelverkauf der Profilklasse 8 Sport und Ernährung Drucken

Die verbotene Frucht aus dem Paradies: Äpfel fördern die Gesundheit

Die Profilklasse 8 Sport und Ernährung hat sich in einem Projekt zum Ziel gesetzt, die Gesundheit der Schulgemeinschaft zu fördern. Ab sofort werden verschiedene Apfelsorten und Schokoäpfel am Standort Paul-Sorge-Straße und am Sethweg in der Mittagspause verkauft. Die Äpfel werden jeden Donnerstag vom Obsthof Hausschild auf dem Tibarg-Markt frisch erworben. Auf dem Obsthof Quast haben wir Informationen über die Geschichte des Apfels, den Reifepunkt, die Erntezeit und wie ein Bio-Apfel haltbar gemacht wird erhalten. Knackig, frisch, gesund und lecker – wir freuen uns auf euren Einkauf.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Auftritt beim Jubiläum des Kinder- und Jugendtelefon Hamburg Drucken

Theaterkurs des. 13. Jahrgangs knüpft an den Erfolg bei „theater macht schule“ an

Im September 2015 trat der Theaterkurs des 13. Jahrgangs unter Leitung von Lehrer S. Valdes beim 40. Jubiläum des Kinder- und Jugendtelefon Hamburg (KJT), auf. Nach der erfolgreichen Teilnahme bei „theater macht schule“ und ausgiebigen Medienberichten wurde der Kurs zum Jubiläum angefragt und arbeitete seit August daran, die Szenen an die örtlichen Begebenheiten anzupassen. Die Theatergruppe trat nach den offiziellen Reden zum Jubiläum an und war somit ein willkommener Beitrag, der zur Abwechslung des Programms beitrug. Zudem wurden die interaktiven Beiträge, bei denen die Beteiligung des Publikums gefragt war, sehr gut angenommen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Hamburger Waldlaufmeisterschaften Drucken

Zwei Schüler des 8. Jahrgangs landen unter den besten 10 Läufern Hamburgs

2105-WaldlaufDie diesjährigen Waldlaufmeisterschaften der Stadt Hamburg wurden am Mittwoch, den 14. Oktober 2015 beim Sportplatz Jägerhof in Hambug-Hausbruch ausgetragen. Die schnellsten Schüler Hamburgs traten im Wettkampflauf über 1200 und 2400 Metern an. Der Lauf ging über eine anspruchsvolle Waldstrecke mit zwei steilen Anstiegen, die es zu überwinden galt. Zudem schränkte das kalte und nasse Wetter die Läuferfreude etwas ein. Nichtsdestotrotz nahmen von unserer Schule die beiden Schüler Henk Marsen und Adam Alioua aus dem Jahrgang 8 teil. Sie hatten sich im Frühjahr dieses Jahres im Schulentscheid qualifiziert und traten nun gegen je 40 Läufer an. So erreichte Henk im Starterfeld M13 über 2400 Meter mit einer Nettolaufzeit von 8,49 Minuten den 8. Platz. Adam erreichte über 2400 m sogar Platz 4 im Starterfeld M14 und lief nach 8,17 Minuten ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Nachwuchssportler für diese hervorragende Leistung!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Jahrgangsaktivität Jahrgang 8 Drucken

Grillen mit den Eltern

Am 24. September 2015 fand unsere Jahrgangsaktivität statt: Grillen. Alle Eltern des Jahrgangs 8 waren herzlich eingeladen. Zum Essen gab es Würstchen von der Klasse 8Sport und Ernährung. Ein großes Lob und Dankeschön, weil sie auch an unsere muslimischen Schüler und Schülerinnen gedacht haben, die bekanntlich kein Schweinefleisch essen dürfen, und „Helal-Würstchen“ besorgten. Oder auch für Schüler, die kein Schweinefleisch essen dürfen oder nicht mögen. Für eine süße Nachspeise gab es von der Klasse 8Stage Waffeln und Crêpes. Mhhh... Geeignet für Wasserratten hatte die Klasse 8H20 ein Angebot für Wasserspiele. Außerdem einen atemberaubenden Zoo mit kleinen Wassertieren. Als sportliche Abwechslung hat die Klasse 8Sport-Stadt-Hamburg eine kleine Olympiade veranstaltet. Insgesamt war die Veranstaltung angenehm und lustig. Die Atmosphäre war sehr nett, denn die Musik hat die ganze Stimmung gehoben. Es war eine schöne Erfahrung und wir bedanken uns bei dem ganzen Jahrgang für ihre Mühe und Mitarbeit.

Gül und Hannah – 8Info

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung: Kreativ- und Flohmarkt Drucken

2015 FlohmarktSonntag, 8. November 2015, 11 – 15 Uhr

Kreativ geht es an diesem Tag auf dem Flohmarkt der Stadtteilschule Niendorf zu. Am Standort Paul-Sorge-Straße 133-135 zeigen Schülerinnen und Schüler auch, was sie in ihren Klassen an kreativen, nützlichen und fantasiereichen Dingen gestaltet haben. Organisiert wird dieser vom Schulverein der Niendorfer Schule. Anmelden können Sie sich ausschließlich per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Plakat pdf). Ein- und verkaufen; dazu sind alle Familien, Nachbarn und Freunde herzlich eingeladen. Nach Lust und Laune kann der Sonntag mit einem gemütlichen Bummel über den Flohmarkt und einem Klönschnack mit alten oder neuen Bekannten bei einer Tasse Kaffee und Kuchen verbracht werden. Im Hinblick auf das dann anstehende Weihnachtsfest kann sicher so manches Geschenk im Voraus erworben werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg